Lehrpersonen

Bern­hard Klas
+43 699 1942 8437
E-Mail sen­den

San­dra Schmid
+41 78 608 96 62
E-Mail sen­den

Holzblasinstrumente

Klarinette

Die Kla­ri­nette ist ein transpo­nieren­des Musik­in­stru­ment aus der Fa­milie der Holzblas­in­stru­mente. Der Korpus der Kla­ri­nette be­steht üb­l­i­cherweise aus Gre­nadill­holz, manchmal auch aus Buchsbaum-, Eben­holz oder Kunst­stoff. Die Klappen­me­cha­nik ist in der Regel aus ver­silber­tem Neusilber, sel­ten aus Mes­sing, Silber oder Gold. Das Kla­ri­net­ten­mund­stück ist mit ei­nem ein­fa­chen Rohr­blatt aus­ge­stat­tet. Beim Bla­sen erzeugt die­ses Holzblatt durch seine Schwingung den unver­gleich­li­chen Kla­ri­net­ten­klang.

Die Kla­ri­nette hat ei­nen ver­gleichs­weise gros­sen Ton­umfang und ein sehr brei­tes Klangspektrum, was ihr sehr viele Stilrich­tun­gen er­öffnet (Klas­sik, Jazz, Rock, Popu­lar- und Worldmusik). Die Kla­ri­net­ten­fa­milie er­streckt sich von der gros­sen und sehr tiefen Kontra­basskla­ri­nette bis hin zur ho­hen So­pran-Es-Kla­ri­nette.

Im Kla­ri­net­ten­un­terricht an der Musik­schule Wer­denberg wird vor­wiegend das franzö­si­sche oder Böhm­sys­tem un­terrich­tet.

Anwendung

Die Kla­ri­nette wird so­wohl als So­lo­in­stru­ment, als auch in Kammermusik, im Or­ches­ter, in der Blas­musik, im Jazz sowie in der Volks- und Un­ter­hal­tungs­musik ver­wen­det.

Anforderungen

Der Un­terrichtsbe­ginn erfolgt idealerweise zwi­schen dem 9. und 10. Lebens­jahr, so­fern die phy­si­schen Vor­aus­setzun­gen erfüllt sind (aus­rei­chende Hand- bzw. Fingergrösse). Wich­tig sind aus­serdem geis­tige und mo­to­ri­sche Fähigkei­ten. In Aus­nah­mefäl­len kann nach Ab­spra­che mit der Lehr­per­son auch in jünge­rem Al­ter mit dem Kla­ri­net­ten­un­terricht be­gon­nen wer­den.

Unterricht

Der Kla­ri­net­ten­un­terricht fin­det nach ei­nem ganzheit­li­chen Grund­satz statt. Um die Spiel­praxis zu fördern wird der In­dividual­un­terricht wahlweise durch Spielkreise, En­semble­un­terricht, Jugend­or­ches­ter und Bands ergänzt. Die Musik­schule bie­tet aus­serdem Musik­the­o­riekurse an, um das musikali­sche Ver­ständ­nis zu ver­tiefen.

Ebenso be­steht nach etwa ei­nem Un­terrichtsjahr die Mög­lichkeit, in den Jugend­forma­tio­nen der ört­li­chen Blas­musikver­ei­nen mit­zuwirken.