Lehrpersonen

Re­nate We­hin­ger
+43 650 445 2855
E-Mail sen­den

Hamid Sahr­a­navard
+43 5576 73622 
E-Mail sen­den

Holzblasinstrumente

Querflöte, Panflöte

Flö­ten­in­stru­mente ha­ben eine lange Tra­di­tion. Es gab sie schon in präh­is­to­ri­scher Zeit. In der An­tike ord­nete man den lieb­li­chen Flö­t­en­klang gar ei­ner Erfindung der Göt­ter zu. Seit äl­tes­ter Zeit kommt die Flöte in zwei For­men vor: Als ge­r­ade Form und als Quer- oder Traver­sflöte.

Die Querflöte wird ho­rizon­tal zum Spie­ler ge­hal­ten. Die Ton­erzeugung erfolgt durch das Bla­sen über die Kante des Anblaslo­ches. Ob­wohl die Querflöte heutzu­tage meist aus Me­tall ist, zählt sie auf­grund ih­rer Ent­wick­lung (früher aus Holz) zu den Holzblas­in­stru­men­ten. Es gibt sie als In­stru­men­ten­fa­milie in ver­schiede­nen Grös­sen (Flöte, Piccolo, Altflöte, Bassflöte, Kontra­bassflöte).

Anwendung

Die Querflöte wird im Sin­fo­nie­or­ches­ter, in der Kammermusik, in Flö­te­n­en­sembles, im Blas­or­ches­ter, in der Big Band oder so­lis­tisch und in fast al­len Stilrich­tun­gen von der klas­si­schen Musik über Jazz und Ro­ck / Pop bis zur Volks­musik angewen­det.

Anforderungen

Der ideale Ein­stieg wird durch fachge­rechte Be­ra­tung der Musik­päd­ago­gIn­nen ge­währleis­tet, optima­lerweise ab der drit­ten Klasse. Die Querflöte eig­net sich auch für den frühin­stru­men­ta­len Un­terricht, je­doch nur mit spe­zi­el­len Kin­der­in­stru­men­ten. Für in­dividu­elle Be­ra­tung sorgen die Lehrkräfte.