Lehrpersonen

Ro­land Jenny
+43 664 5133877
Email sen­den

Da­niel Mau­rizi 
+41 78 884 99 66
E-Mail sen­den

Saiteninstrumente

E-Gitarre

Die E-Gi­tarre – auch Elek­trogi­tarre ge­nannt – ver­fügt wie die Konzertgi­tarre über sechs Sai­ten. Um den ty­pi­schen E-Gi­tar­ren-Sound zu er­hal­ten, muss man sie an ei­nen Ver­stärker an­schlies­sen. Aus die­sem Grund ist zu be­ach­ten, dass beim E-Gi­tar­ren-Spiel ein Ver­stärker be­nö­tigt wird.

Die E-Gi­tarre stammt ur­sprüng­l­ich aus dem Jazz. Seit den 50er und 60er Jah­ren wird sie haupt­säch­lich in der Blues, Pop, Rock und Me­tal Musik ein­ge­setzt.

In ei­ner Band ist sie das Rhythmus- sowie auch das Lead­in­stru­ment und über­nimmt meh­rere Funk­tio­nen:

  • Akkorde, Be­glei­tung
  • Melodie­spiel
  • Solo, Im­provi­sa­tion

Die Schüler  wer­den die ver­schiede­nen Tech­niken der E-Gi­tarre ken­nenler­nen. Dazu gehören spe­zi­elle Be­gleit- und So­lo­tech­niken der Rock und Pop Musik sowie Songbooks le­sen ler­nen.

Ein Schwer­punkt ist auch die Im­provi­sa­tion zu Blues und Rock­stü­cken. Dazu gehört natür­lich auch das Ken­nenler­nen des gan­zen Griffbret­tes, das Er­ler­nen ver­schiede­ner Tonleitern und das Spie­len von an­spruchsvol­le­ren Akkor­den.

Anwendung

Die E-Gi­tarre ist ein ty­pi­sches Band­in­stru­ment. Sti­lis­tisch gibt es kaum Gren­zen. Man fin­det sie fast in al­len Musi­k­rich­tun­gen: Pop, Blues, Jazz, Funk, Me­tal, Rock usw.

Anforderungen

E-Gi­tar­ren-Un­terricht kann ab zehn Jah­ren sowie nach zwei Jah­ren Un­terricht auf der klas­si­schen Gi­tarre be­sucht wer­den – oder direkt ab der sechs­ten Klasse.